Einbruchstatistik Dresden – KW11

Laut sächsischer Polizeidirektion (Quelle: http://www.polizei.sachsen.de) kam es in der elften Kalenderwoche 2014 (10.03.2014 bis 16.03.2014) zur folgenden Anzahl an Einbrüchen und Diebstählen.

Sehr auffällig war die gehäufte Anzahl an Metalldiebstählen in dieser Woche. Betroffen waren hier die Landkreise Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzegebirge. So ließen Diebe die folgenden Metalle mitgehen:

  • Kabel von einer Rohbaustelle in Coswig im Wert von 600 Euro
  • 60 Meter Starkstromkabel in Prina. Schaden: 900 Euro.
  • In Freital, OT Kleinnaundorf demontierten Diebe auf einem Grundstück Dachrinnen und Fallrohe aus Kupfer. Der Sachschaden beträgt hier 700 Euro.

Aber es gibt auch eine Positivmeldung in Bezug auf Buntmetalldiebstahl. Fahnder stellten auf der BAB 17 in Höhe Bahretal 200 kg Kupferleitungen in einem Kleintransporter sicher. Der Fahrer konnte die Herkunft des Materials nicht erklären.

Der „kurioste“ Diebstahl beläuft sich allerdings auf 1,5 Tonnen Pflastersteine aus Granit, welche von einer Baustelle einer Institution entwendet wurden. Schaden: 200 Euro.

Einbrüche und Diebstähle in Dresden und Umgebung gesamt

  • Gewerbe: 30
  • Privat: 18
  • Einbrüche in KFZ: 9
  • KFZ-Diebstahl: 20

Landeshauptstadt Dresden

  • Gewerbe: 13
  • Privat: 14
  • Einbrüche in KFZ: 5
  • KFZ-Diebstahl: 11

Landkreis Meißen

  • Gewerbe: 10
  • Privat: 1
  • Einbrüche in KFZ: 1
  • KFZ-Diebstahl: 3

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

  • Gewerbe: 7
  • Privat: 3
  • Einbrüche in KFZ: 3
  • KFZ-Diebstahl: 6

Sie haben einen Einbruch oder Diebstahl beobachtet?

Das Zeugentelefon der Polizei ist rund um die Uhr unter der Nummer 03514832233 erreichbar.

Zusammenfassung
Titel
Einbruchstatistik Dresden - KW11
Beschreibung
Sehr auffällig war in Kalenderwoche 11 die gehäufte Anzahl an Metalldiebstählen. Betroffen waren die Landkreise Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzegebirge. Allgemein betrachtet war das Diebstahl- und Einbruchsaufkommen diese Märzwoche wieder einmal sehr hoch.